Weekly News

Fit und gesund trotz sechs-Tage-Woche

Frauke Ludowig moderiert das Boulevardmagazin Exclusiv und leitet zudem die dazugehörige Redaktion. Trotz wenig Freizeit sieht sie strahlend aus und fühlt sich absolut gesund.

„Ich versuche, sehr positiv in den Tag zu starten und Spaß an dem zu haben, was ich mache.“

Wie man das macht, das verrät die gutaussehende Moderatorin ohne Umschweife: „Ich bemühe mich, vor der Kamera gut auszusehen. Aber warum sollte es mir anders gehen als allen anderen Menschen? Auch ich stehe manchmal vor dem Spiegel und fühle mich müde und schlapp.“ Frauke Ludowig lacht und erklärt, dass dieser Zustand aber nicht sehr lange andauert. Denn sie hat ein Rezept gefunden, das seit langem bestens wirkt: „Ich versuche, sehr positiv in den Tag zu starten und Spaß an dem zu haben, was ich mache.“ Schwer ist das gerade nicht, denn ihr Job als Redaktionsleiterin und Moderatorin von Exclusiv machen der zweifachen Mutter riesigen Spaß und auch privat macht ihr das Leben große Freude. Seit 13 Jahren ist sie mit Kai verheiratet, mit dem sie zwei Töchter hat. „Das ganze Geheimnis besteht darin, sich selber zu mögen und zu versuchen, Freude zu erleben – auch wenn sich das vielleicht abgedroschen anhört.“ Die erfolgreiche Moderatorin versucht diese Maxime jeden Tag zu berücksichtigen, was ihr meistens gelingt. Wer mit sich selbst im Reinen ist, fühlt sich gut und strahlt das aus, nur ein hübsches Äußeres alleine bewirkt wenig.

Spaß macht Frauke Ludowig auch ihr tägliches Essen. Sie gehört zu den angenehm unkomplizierten Allesessern, von denen man heutzutage immer weniger findet. Die Tochter eines Fleischers wird auch heute noch mit Grillgut, Braten und Würstchen von zuhause versorgt, bei jedem Heimatbesuch im niedersächsischen Wunstorf bringt sie eine Ladung voll mit. Die Ware aus dem elterlichen Betrieb schmeckt so hervorragend, dass die Grillabende bei der Familie stark frequentiert sind. Nachbarn, Freunde und Bekannte stürmen den Garten und genießen das aromatische und zarte Fleisch. „Jetzt folgen wir auch dem Trend zum Wintergrillen“, schwärmt die blonde Moderatorin. „Mein Mann hat das organisiert, weil ich mich immer über meinen ungünstig gelegenen Geburtstag im Januar beschwert habe.“

So unkompliziert wie die Mutter ernähren sich auch die Töchter, die schon als Kleinkinder freiwillig zu Kapern oder Oliven gegriffen haben. „Wir essen alle das gleiche, ich koche mir nicht mein eigenes Süppchen und die Kinder bekommen auch kein extra Essen.“ Nur Qualität muss sein, industriell verarbeitete Nahrungsmittel vermeidet sie. Smoothies gibt es auch – am Wochenende, wenn die vielbeschäftigte Redaktionsleiterin zuhause ist. Natürlich interveniert die Exclusiv-Chefin ab und an bei den Süßigkeiten. Aber wie soll man etwas verbieten, das man selbst so gerne isst? Denn auch wenn man es der schlanken und sportlichen Wahlkölnerin nicht ansieht – sie isst zwischendurch sehr, sehr gerne Süßigkeiten.

Dank Basica-Pulver, das Frauke Ludowig seit vielen Jahren einnimmt, hat sie ihre Magenprobleme in den Griff bekommen und muss sich nicht mehr um Übersäuerung kümmern wie so viele Frauen. Oft hängt das mit der schnellen und hektischen Ernährung bei Stress zusammen, wenn man Snacks und Riegel statt richtiger Mahlzeiten zu sich nimmt. Neben dem weißen Pulver greift sie auch gerne zu Spezial Dragees, Vitaminpillen und Omega-drei-Kapseln. „Das hat mir mein Augenarzt geraten, weil ich im Flugzeug so oft Augenentzündung bekommen habe.“ Die Kapseln wirken Wunder, die Augen sind seitdem entzündungsfrei. Um ihre tolle Figur zu behalten, absolviert Frauke Ludowig zweimal wöchentlich ein gezieltes Training mit Jörn Giersberg. In dieser Dreiviertelstunde wird gnadenlos mit Gewichten gearbeitet. Von Fitnesskursen mit ein bisschen „Herumspringen“ hält sie wenig, denn der Körper wird nun mal durch Muskeln definiert. Und wie entspannt man bei Vollzeitjob, Krafttraining und Familie? „Auf dem Sofa!“ Gesundheit ist ein hohes Gut, auf das die fröhliche Mutter sehr achtet. „Ich nehme alle Vorsorgeuntersuchungen wahr, zu denen geraten wird.“ Auch bei ersten Anzeichen einer Veränderung geht sie sofort zum Arzt. „Es hat mich damals wahnsinnig mitgenommen, als Barbara Rudnik starb“, erzählt sie. „Vielleicht würde sie heute noch leben, wenn sie regelmäßige Untersuchungen in Anspruch genommen hätte.“ Deshalb zögerte Frauke Ludowig auch keine Sekunde, als sie gebeten wurde, Pink Ribbon Botschafterin zu werden. „Es gibt ja nichts Schlimmeres als festzustellen, dass man eine fortgeschrittene, vielleicht tödliche Erkrankung hat, die bei früherer Entdeckung gut hätte behandelt werden können. Jeder kennt Brustkrebs-Patientinnen.“

Frauke Ludowigs Botschaft an die Frauen hat von ihrer Dringlichkeit nichts verloren: Sich regelmäßig zu kontrollieren, überprüfen, zur Vorsorge gehen. Dann lassen sich die meisten Dinge, die unangenehm werden können, schnell behandeln. Denn alt werden bedeutet heute nicht körperlicher und geistiger Verfall. „Mein Vater ist mir hier ein großes Vorbild. Mit fast 83 Jahren ist er immer noch die treibende Kraft im Unternehmen, er ist geistig topfit.“ Auch wenn der Körper nachlässt, kann man versuchen, beweglich zu bleiben, körperlich wie geistig. „Ich möchte sehr gerne irgendwann meine Enkelkinder hüten können.“

Fakten

Fakten

Frauke Ludowig wurde am 10. Januar 1964 in Wunstorf geboren. 1990 begann sie beim Sender RTL, für den sie bis heute arbeitet. Seit 1994 moderiert sie Exclusiv – das Star-Magazin, zwei Jahre später übernahm sie die dazugehörige Redaktionsleitung. Frauke Ludowig ist seit 13 Jahren mit Kai Roeffen verheiratet und hat zwei Töchter. Die Moderatorin ist Pink Ribbon-Botschafterin und engagiert sich für Brustkrebs-Aufklärung.

Teile diesen Artikel

Journalist

Katja Deutsch

Weitere Artikel